Preamble

Alle Fahrer unseres Forums bei Project-Race, haben sich mit gegenseitigem Respekt zu behandeln. Wir streben einen harten, aber in erster Linie fairen Wettkampf aller Fahrer an. Gegenseitige Rücksichtnahme, Umsicht und vorrauschauendes Fahren hat Vorrang vor jedem Zweikampfszenario. Insbesondere in der Startphase sind alle Fahrer angehalten, umsichtig zu fahren, die Bremspunkte der anderen Fahrer zu respektieren und einen angemessenen und angepassten Abstand zum Vordermann zu halten.

Grundsätzlich gilt: Fahrer, die einen anderen Fahrer von der Strecke abdrängen, müssen innerhalb der aktuellen Runde, den Unfallgegner passieren lassen. Geschieht der Unfall in der letzten Rennrunde und der Unfallgegner befindet sich im direkten Positionskampf mit dem Unfallverursacher, muss der Unfallverursacher den Unfallgegner sofort passieren lassen.

1. Flaggenregelung

1.1 Grüne Flagge / Ampel

Die Strecke / das Rennen ist freigegeben, alle Beschränkungen sind aufgehoben.

1.2 Gelbe Flaggen

Erhöhte Vorsicht im angezeigten Sektor.

1.3 Blaue Flagge

Der Fahrer, der die blaue Flagge gezeigt bekommt, wird entweder überrundet oder behindert ein Fahrzeug in einer regulären Runde. Der Fahrer hat dafür Sorge zu tragen, dass er so schnell wie möglich von der Ideallinie runter fährt und Platz für den Vorfahrtsberechtigten Fahrer schafft. Er ist nicht dazu gezwungen von der Strecke zu fahren oder stehen zu bleiben.

Allgemein sollte ein Überrundungsvorgang auf einem geraden Stück geschehen, bei dem der zu überrundende Fahrer nach dem Kurvenausgang von der Ideallinie fährt und durch kurzes Gas lupfen / wegnehmen, dem Überrundenden ein Gefahrfreies Überrunden ermöglicht. Der Fahrer, der ein Fahrzeug überrundet, darf dieses nicht von der Strecke drängen oder auf seinem Vorfahrtsrecht bestehen. Dies gilt vorallem in engen Sektoren oder schnellen Kurvenkombinationen. Fahrer, die Überrunder sind, haben sich so zu verhalten, dass der zu Überrundende nicht übermäßig blaue Flaggen angezeigt bekommt (Abstand). Fahrzeuge die sich auf der Einführungs- oder Auslaufrunde befinden und die blaue Flagge gezeigt bekommen, müssen unverzüglich Platz schaffen, um Fahrer, die sich in einer schnellen Runde befinden, nicht zu behindern.

Hinweis: es ist zu unterlassen, das Startgrid später als nach Ablauf von 1:20 Minuten zu joinen, weil es sonst zu zu blauen Flaggen in der ersten Runde führt und den Rennablauf extrem stört.

1.4 Rote Flaggen/Ampeln

Rote Flaggen / Ampeln signalisieren das die Strecke gesperrt ist. Fahrzeuge die dennoch auf die Strecke fahren werden bestraft.

1.5 Schwarz

Fahrer die die schwarze Flagge gezeigt bekommen, wurden disqualifiziert. Es ist unverzüglich die Box an zu fahren und das Fahrzeug abzustellen.

1.6 Zielflagge

Das Rennen ist erst beendet, wenn alle Fahrer über das Ziel sind. Erst nach Beendigung des Rennens aller Teilnehmer, darf der Server verlassen und der Funkverkehr im Teamspeak wieder aufgenommen werden. Es ist nicht zulässig, Fahrzeuge direkt auf der Zielgeraden abzustellen oder in der letzten Runde extrem zu verlangsamen, um dadurch eine Platzierungsveränderung oder einen Vorteil für sich selber oder andere Fahrer im Feld, zu erzielen.

2. Allgemeines Fahrverhalten

2.1 Überholen auf der Strecke - Zweikampfregelung

Prinzipiell gilt, das der, der das Überholmanöver ausführt, für die saubere Ausführung verantwortlich ist. Um eine klare Definition und Regelung zu finden gelten folgende Punkte:

Zur Verteidigung seiner Platzierung ist es zulässig pro gefahrene Gerade einmal die Spur/Linie zu wechseln. Unberechenbare Brems- oder Lenkmanöver sind nicht gestattet. Hat ein zum überholen ansetzendes Fahrzeug einen eindeutigen Geschwindigkeitsüberschuß und wird von dem Vorrausfahrenden in seiner Linie geschnitten, ist das ein grob unsportliches Verhalten.

Das sogenannte "Tür zu werfen - Kampflinie fahren" ist nur auf der Ideallinie und gleichmäßig zulässig. Ein schlagartiges Einlenken und/oder starkes Abbremsen, ist ein grob unsportliches Verhalten. Befindet sich der Hintermann mit seinem Frontspoiler auf der Höhe der Hinterachse des Vordermannes habe beide Fahrzeuge spätestens hier ihre gewählte Linie zu halten, ein rein ziehen oder "Tür" zu werfen ist nicht mehr zulässig.

Überholmanöver durch sogenannte Cuts sind nicht zulässig. Daraus resultierende Platzierungsvorteile sind durch den betroffenen Fahrer sofort wieder rückgängig zu machen.

Das kurzzeitige Benutzen der Lichtanlage (Lichthupe) ist ausschließlich bei Überrundungsvorgängen zulässig. Dauerfahrlicht ist nur bei Regenrennen zulässig. Bei Trockenrennen ist das einschalten des Fahrlichtes dem jeweils Führenden vorbehalten.

2.2 Abkommen von der Strecke

Kommt ein Fahrer von der Strecke ab, hierbei ist es egal ob es selbst oder durch Fremdverschulden passiert ist, hat dieser das Vorfahrtsrecht auf der Strecke verloren. Ein zurückkehren auf die Strecke hat äußerst umsichtig und gefahrenfrei für die nachfolgenden Fahrer zu erfolgen.

2.3 Boxengassen Verhalten

Am jeweiligen Renntag gilt in allen Sessions das Speedlimit in der Boxengasse. Beim Einbiegen auf die Strecke ist besonders auf die sich auf der Strecke befindlichen Fahrzeuge zu achten. Diese haben immer Vorrang. Bei besonders unübersichtlichen Boxenausfahrten ist die Geschwindigkeit entsprechend anzupassen. Aus Sicherheitsgründen ist während des Rennens die Streckenkarte einzuschalten, um nachfolgende Fahrzeuge frühzeitig erkennen zu können.

In der Boxengasse hat das Fahrzeug auf der Boxengassenspur Vorfahrt. Fahrzeuge die ihren Boxenstopp absolviert haben müssen sich vergewissern das sie beim Beschleunigen auf die Boxengassenspur kein Fahrzeug behindern.

2.4 Regenrennen

In Regenrennen gilt erhöhte Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme. Gerade grenzwertige Überholmanöver oder andere Fehlverhalten werden von der Rennkommision härter geahndet. Bei Regenrennen ist Fahrzeuglicht vorgeschrieben.

2.5 Internetanbindung

Jeder Fahrer hat für eine ausreichende und lagfreie Intenetverbindung zu sorgen. Fahrer mit sich wiederholenden Lags, können vom Rennen ausgeschlossen werden.

2.6 Kommunikation auf dem Server

Wir haben Teamspeak-Pflicht. Wer bei uns auf dem Server fahren möchte, muss auch im TS anwesend sein.

2.7 Teamspeakverhalten

Während der Qualy- und Rennsessions gilt absolutes Rede- und Chatverbot. Ausgenommen davon ist die Rennleitung.

2.8 Beschädigte Fahrzeuge und vorzeitige Rennaufgabe

Fahrzeuge die so beschädigt sind, das sie den Rennspeed nicht mehr mithalten können, haben die Ideallinie zu verlassen und sich mit einer passenden Geschwindigkeit in die Box zur Reparatur oder Rennaufgabe zu begeben. Fahrzeuge die so stark beschädigt sind das sie nur noch mit minimaler Geschwindigkeit fahren können, dürfen nicht in die Boxengasse gefahren werden. Der Fahrer hat durch die Betätigung der Esc-Taste dafür zu sorgen das das Fahrzeug von der Rennstrecke genommen wird. Ein Disconnect vom Server selbst (schließen des Games) ist nicht zulässig, da es dann bei den anderen Fahrern zu Bildstehern und Minilags führen kann. Es ist nicht gestattet Fahrzeuge in Gefahrenzonen oder auf der Strecke (selbst in sicheren Bereichen) stehen zu lassen.

2.9 Cutting Regel

Grundsätzlich gilt die 2-Reifen-Regel. Das bedeutet, dass sich jederzeit 2 Reifen des Fahrzeuges auf der Strecke befinden müssen. Die Curbs zählen zu der Strecke dazu. Bei Verletzung dieser Regel, bekommt der betreffende Fahrer eine Zeitstrafe von 20 Sekunden. Geschieht die Regelverletzung während der schnellen Runde im Qualify, wird der betreffende Fahrer im nächsten Rennen um 10 Plätze zurückversetzt.

3. Proteste

Bei strittigen Rennsituationen/Unfällen, kann die Rennleitung zur Schlichtung beauftragt werden. Dazu muss in einer PN der entsprechende Timecode aus dem Replay der Rennleitung mitgeteilt werden. Entscheidungen der Rennleitung sind dann bindend.

4. Fahrer und Teams

Jedem Fahrer ist es frei gestellt in einem Team zu fahren (und dabei in der Teamwertung teil zu nehmen) oder als Einzelfahrer teilzunehmen. Zur besseren Verwaltung muß jedes Team ein Teamchef/Gruppenleiter angeben. Ein Team darf aus max. 4 Fahrer bestehen. Für die Teamwertung werden jedoch immer nur die 2 besten Fahrer eines Teams gewertet (Streichresultate).

5. Späteinsteiger Regelung

Fahrer die nach bereits erfolgten Läufen einsteigen, werden mit einem Zusatzgewicht  ausgestattet. Dies gilt ebenso für Gaststarter. Die Angaben des Zusatzgewichtes richten sich nach der gefahrenen Klasse und werden in den saisonspezifischen Regeln angegeben.

6. Skins und Copyrights

Jeder Fahrer/Team hat die Möglichkeit einen eigenen Skin zu erstellen und der Reko zu zusenden. Der Skin für das Skinpack umfasst die body.dds und ext_window.dds. Um Missmatches und Abstürze zu vermeiden werden im Skinpack nur diese beiden Dateien berücksichtigt. Ob der Fahrer dann für sich selbst die restlichen dds Dateien einfügt ist ihm freigestellt. Vorgaben für Sponsorbeschriftung sind den entsprechenden Ligatopics im Forum zu entnehmen und auch im Skin zu verwenden. Werden Firmenlogos verwendet ist der Fahrer für die Verwendung dieser verantwortlich und muss sich selbst vergewissern das eine Verwendung nicht gegen Copyrightrechte verstößt. Die Reko behält sich vor bei fehlhaften Skins oder unklaren Copyrightrechten die Skins aus dem Skinpack zu entfernen.


***Stand Februar 2013 - Änderungen vorbehalten***